Wir benutzen Cookies um die Benutzererfahrung auf der Seite zu verbessern. Mit der Benutzung der Seite erklärst du dich damit einverstanden. Mehr erfahren OK

Son Gokus Geschichte in Dragonball

Nachdem Goku seinen Großvater Son Gohan getötet hat, lebte er allein in der Wildnis, bis er im Jahr 749 eines Tages auf Bulma trifft. Diese ist auf der Suche nach den sieben Dragonballs, da sie unbedingt einen Wunsch äußern wollte. Da Goku einen Dragonball besaß, aber diesen nicht hergeben wollte, begleitete er Bulma und machte sich mit ihr auf die Suche nach den Kugeln. Sie begegneten Yamchu und dessen Katze Pool, dann Prinz Pillaw. Diese wollten auch die Dragonballs benutzen: Yamchu wollte mit dem Wunsch endlich seine Angst vor Frauen überwinden, während Pillaw die Weltherrschaft an sich reißen will. Außerdem trafen sie den Rinderteufel, dessen Tochter Chi Chi und dann auch noch Muten Roshi und Oolong. Eines Tages rief Pilaw, welcher die Kugeln hatte, den hl. Drachen Shenlong. Oolong verhinderte, dass sich Pilaw seinen Wunsch erfüllte, indem er mit seinem eigenen Wunsch aussprach. In seiner Wut darüber sperrte Prinz Pilaw Son Goku und dessen Freunde ein, um diese später zu töten. Die Gefangenen suchten nach einem Ausweg und Goku erinnerte sich, dass sein Großvater in einer solchen Vollmondnacht von einem Monster getötet wurde. Goku blickte in den Vollmond und verwandelte sich in einen riesigen Weraffen, welcher das Gefängnis zerstörte. Seine neuen Freunde waren frei, standen nun aber dem riesen Affen Goku gegenüber. Pool verwandelte sich in eine Schere und schnitt dem riesigen Affen den Schwanz ab. Goku transformierte sich wieder in seine bekannte Hülle und Fülle zurück. Nach diesem Abenteuer trennten sich die Gefährten und Goku begab sich zu Muten-Roshi, um seine Kampfausbildung zu beginnen. Kurz nach ihm traf auch Krillin auf der Schildkröteninsel ein, welcher ebenfalls vom Herrn der Schildkröten trainiert werden wollte. Nach einem Wettstreit um die Stelle des einzigen Schülers wurden schließlich beide unterrichtet. Ohne es zu wissen, war das Ziel ihres Trainings die Teilnahme am nächsten großen Kampfsportturnier. Auch der Herr der Schildkröten nahm als Jackie Chun verkleidet, am 21. Turnier teil. Er und seine Schüler dominierten die Kämpfe und Goku stand im Finale seinem Meister gegenüber, den er nicht erkannte. Als sich Goku während des Kampfes ein weiteres Mal in einen Weraffen verwandelt, vernichtete Muten-Roshi den Mond und konnte Goku schlagen.
Zurück
Weiter

Chat | verstecken