Wir benutzen Cookies um die Benutzererfahrung auf der Seite zu verbessern. Mit der Benutzung der Seite erklärst du dich damit einverstanden. Mehr erfahren OK

Finaler Kampf

Goku machte den Anfang und attackierte den Dämonen Boo, während Vegeta sich zurückzog und sich alles ansah. Boo konnte von Anfang an alle Schläge des Saiyajins abwehren und zurückschlagen. Dem zweifachen Super-Saiyajin ging langsam aber sicher die Luft aus, was dazu führte, dass er nicht die Oberhand des Kampfes bekam. Da im Laufe des Kampfes das Energielevel immer gewaltiger wurde, hielt dies der Planet der Kaioshins nicht mehr aus. Nachdem ein riesiger, roter Energieball Goku verfehlte und auf den Planeten einschlug, bildeten sich große Krater und es spaltete sich der Boden. Goku ist an einem Punkt des Kampfes gekommen, wo er nicht mehr als zweifacher Super-Saiyajin mithalten konnte. Aus diesem Grund transformierte sich Goku in einen dreifachen Super-Saiyajin, um mehr zu erreichen.
Boo blieb bei dieser Verwandlung ruhig und attackierte Goku weiterhin. Da der dreifache Super-Saiyajin sehr viel Energie raubt, verwandelte sich Goku wieder zurück. Ab diesem Moment griff Vegeta ein, der für eine kurze Zeit gegen den Dämonen Boo kämpfte. Auch er hatte keine Chance gegen das Monster und als dieses den Prinzen der Saiyajins töten wollte, konnte Goku dazwischen gehen und weiterkämpfen. Doch auch die kleine Pause reichte für Goku nicht aus. Er war immer noch sehr angeschlagen und konnte gerade noch irgendwie kämpfen. Vegeta meldete sich daraufhin ein zweites Mal für eine Minute zu kämpfen, damit Goku Energie sammeln kann. Jedoch nach kurzer Zeit stand fest, dass Goku´s Kraft nicht anstieg. Vegeta war schon so gut wie tot und Goku konnte nicht eingreifen. Durch einen blöden, aber wirkungsvollen Ablenkungsmanöver, gewann Goku noch mehr Zeit, doch er wurde immer schwächer und verwandelte sich wieder zurück.
Vegeta hatte sich inzwischen etwas ausgedacht: Dende soll auf den neuen Planeten Namek reisen, um dort den hl. Drachen Porunga zu rufen. Dieser soll alle Menschen wieder beleben. Goku machte sich derweil bereit eine Genki dama zu erschaffen. Jeder Mensch sollte seine Energie in die Genkidama reinstecken, um mit dieser den Dämonen Boo zu besiegen. Die ersten zwei Wünsche gingen in Erfüllung, nur nicht alle Menschen spendeten ihre Energie, da diese kein Vertrauen mehr hatten. So geschah es auch, dass die Genkidama nur einen kleine Größe besaß. Erst als Mister Satan zu den Menschen sprach, bekam Goku die nötige Energie. Jedoch gab es noch ein Problem, denn Vegeta lag in der Schussbahn und solange der Saiyajinprinz nicht Sicherheit war, hätte Goku auf keinen Fall die Genkidama auf Boo geschossen. Der fette Boo, der von Kid Boo ausgespuckt wurde, bekämpft diesen und Mister Satan konnte Vegeta retten. Somit war Goku bereit die Attacke auf Boo zu werfen. Als dies geschah, konnte Boo aber der Kugel standhalten und Goku hatte nicht genug Energie, um die Genki dama auf das Ziel werfen.
 Jetzt kann ich dir es sagen: Du bist wirklich unglaublich Boo. Meinen Respekt alter. Deine Kampftechniken waren gar nicht mal so übel und mit jeder Verwandlung bist du stärker geworden. Werde als gutes Wesen wieder geboren und nutze als solches deine Kraft besser. Komm mich mal besuchen. Den Kampf im nächsten Leben freu ich mich schon. Dann machs mal gut 
– Goku verabschiedet sich von Boo  

Doch Porunga kann Goku´s Kraft wieder herstellen und so schaffte es Goku den Dämon Boo zu besiegen.

Zurück
Weiter

Chat | verstecken