Wir benutzen Cookies um die Benutzererfahrung auf der Seite zu verbessern. Mit der Benutzung der Seite erklärst du dich damit einverstanden. Mehr erfahren OK

Dreifacher Super-Saiyajin

Bevor der Kampf beginnt, transformierte sich Goku in den zweifachen-Super-Saiyajin. Boo und Babidi störten dies nicht im Geringsten und blieben optimistisch. Der Saiyajin verwandelte sich kurz darauf zurück in den normalen Status und wollte Boo und Babidi in die große Saiyajinkünste einführen. Zuerst ging Goku zum Super-Saiyajin Modus über, dann zum Zweifachen-Super-Saiyajin und zuletzt mutierte er sich zum dreifachen-Super-Saiyajin (Jahr 774). Jeder der Z-Fighter konnte diese Kraft spüren, auch Gohan, der sogar in der heiligen Welt der Kaioshins trainierte. Boo und Babidi waren erstaunt und konnten es nicht glauben. Goku schlug als erstes auf Boos Kopf ein, dabei hielt er den Schweif, den Boo am Schädel besaß, fest und machte weiter. So spielte er mit ihm im wahrsten Sinne des Wortes "Jojo". Da Babidi immer noch den Kontakt zu den Menschen nicht abbrach, konnte daher aller Welt den Kampf mitverfolgen. Goku hatte somit alle Fans bei sich und schickte Boo zu Boden. Währenddessen war Trunks bei sich zuhause angekommen und suchte den Radar, doch er fand ihn nicht.
Erst als ihn sein Großvater half, konnte er ihn finden und flog sofort wieder zurück. Derweil war Boo wieder bei Goku und setzte zum Angriff über. Er attackierte Goku mit sehr vielen Ki-Attacken, die dieser abwehren konnte. Als nächstes schlug Boo mit seinem Arm zu, doch Goku machte dies nichts aus, während Meister Kaio sauer wurde, da der dreifache Super-Saiyajin-Modus die Zeit, die es ihm erlaubte auf der Erde zu weilen, wegstrich. Da Babidi den Geduldsfaden riss, befahl er Boo den Kampf abzubrechen. Der Dämon jedoch wiedersetzte sich und machte weiter. Doch es bildeten sich Probleme im Kampf, denn Boo leistete immer mehr Widerstand und Goku musste weiter Zeit schinden, da Trunks noch nicht bei Dende war. Auch als Goku ein Kame-Hame-Ha startete, war Boo in der Lage diese Attacke standzuhalten und die gleiche Attacke auf Goku werfen. Der dreifache-Super-Saiyajin konnte jedoch die Attacke abwehren. Goku bemerkte, dass Trunks fast beim Gottespalast angekommen war und sagte Babidi, dass in 2 Tagen sich alle drei Kämpfer stellen. Er fügte noch hinzu, dass Boo bis dorthin nichts zertrümmern soll. Danach teleportierte er sich zu Dende zurück und wartete auf Trunks.
Als Trunks ankam, zeigte Goku die Fusion her, welche Trunks und Goten für den Kampf gegen Boo erlernen sollten. Doch Uranai Baba teilte Goku mit, dass er schon jetzt mitkommen muss, da der dreifache Super-Saiyajin viel zu viel Zeit raubte. Piccolo beschloss, dass er Goten und Trunks weiter trainiert. Im Jenseits teleportierte sich Goku zu Gohan, der sich gerade in der hl. Welt der Kaioshins befand. Dort bekam Goku ein Leben vom Kaioshin von vor 15 Generationen und zwei Potara-Ohrringe, die für eine Fusion nötig sind. Diese Variante der Fusion war für die Ewigkeit bestimmt. Sofort machte sich Goku sofort auf den Weg zur Erde, um mit Gohan zu fusionieren. Als er auf der Erde ankam, warf er einen Potara-Ohrring zu Gohan. Dummerweise konnte dieser den Ohrring nicht fangen und war nun gezwungen diesen zu suchen. Goku hatte derweil die Aufgabe gegen Super-Boo zu kämpfen. Zu Goku´s Glück wurde Boo schwächer, da die Fusion von Gotenks, der von Boo absorbiert wurde, aufhörte zu wirken. So kam es dazu, dass Boo ein kleines Stück Körperfett dazu benutzte, dass er Gohan absorbierte. Ab diesem Moment sah es für Goku schlecht aus, den der einzige Krieger, der noch übrig blieb, war Mister Satan. Doch bevor Goku die Fusion mit Mister Satan durchführen konnte, spürte Goku die Anwesenheit von Vegeta. Sofort flog er zu ihm, um mit ihm die Fusion zu machen, doch Vegeta weigerte sich und wollte es daher allein versuchen. Zu zweit griffen sie Boo an, doch sie hatten keine Chance. Alle beide Kämpfer waren angeschlagen, aber nicht mal jetzt wollte sich Vegeta mit Goku vereinen, da Goku im Kampf gegen ihn nicht seine wahre Kraft gezeigt hat.
Aus diesem Grund kam für Vegeta eine Fusion nicht in Frage. Erst als Goku erwähnte, dass alle Menschen von Boo getötet wurden, beschloss Vegeta doch noch die Fusion durchzuführen. Es entstand Vegetto.

Zurück
Weiter

Chat | verstecken